Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Anton Istomin

(Violoncello)

Anton Istomin wurde 1965 in Leningrad geboren. Mit sechs Jahren begann er mit dem Cellounterricht, als Siebenjähriger wird er zur Spezial-Musikschule am Leningrader Konservatorium zugelassen.

Von 1984 bis 1989 studierte Istomin bei Prof. Alexander Nikitin am Leningrader Konservatorium. In dieser Zeit gab er viele Konzerte in der ehemaligen Sowjetunion.

Aus dem Nationalen Wettbewerb der Russischen Förderation und dem Internationalen Bach-Wettbewerb 1988 in Leipzig ging er als Preisträger hervor.

Von 1986 bis 1992 war er Cellist der Leningrader Philharmoniker und ist seit 1992 Solocellist beim Niederländischen Radio Philharmonie Orchester. Er gibt nach wie vor viele Solo- und Kammerkonzerte in Europa und Übersee.

zurück zu "Künstler 2006"

Anton Istomin