Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Harri Stojka

Mit 6 Jahren begann der Wiener Harri Stojka, der der weltverzweigten Lovara-Roma-Dynasti vom Stamm der Bagareschtschi entstammt, Gitarre zu spielen.

Seine professionelle Laufbahn startete 1970 mit der Formation Jano & Harri Stojka. 1973 gründete er den ersten „Harri Stojka Express“.

1981 spielte der „Harri Stojka Express“ als einzige österreichische Gruppe neben Jimmi Cliff, Eric Burden, Van Morrison und Carlos Santana beim Open Air Festival im Wiener Prater Stadion. Kurz darauf folgte ein Angebot aus Montreux, dem Mekka aller Jazzmusiker. Spätestens seit dieser Zeit avancierte Harri Stojka zu einem der meist beachteten österreichischen Jazzmusikern.

Walter Richard Langer schrieb einmal über Harri Stojka: „Viel Bluesfeeling, immense gitarristische Technik, die mit soviel spielerischer Souveränität dargeboten wird, dass man sie fast für selbstverständlich nimmt“.

zurück zu "Künstler 2006"

Harri Stojka