Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Marko Simsa

(Schauspiel und Moderation)

Lebt in Wien und bringt seit 1985 als Regisseur und Schauspieler klassische Konzerte und Theaterstücke für Kinder auf die Bühne.

Die Suche nach neuen Möglichkeiten der Darbietung klassischer Musik für Kinder steht bei seiner Arbeit im Vordergrund. Ausflüge zu anderen Musikstilen wie Boogie-Woogie oder a cappella-Gesang bringen frischen Wind und Vielfalt; „Crossover-Projekte“ (z.B. mit „Triology“ aus Wien, „Tri-Percussion“ aus Deutschland und den „Geräuschkünstlern“) runden das Angebot ab.

Produktionen wie „Peter und der Wolf“, „Mussorgskij für Kinder – Bilder einer Ausstellung“, „Vivaldi für Kinder – Die vier Jahreszeiten“, „Mit Ketchup und Pommes Frites“, „Die Bremer Stadtmusikanten“ und „Mozart für Kinder“ zeigte er u.a. im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, am Salzburger Mozarteum, am Innsbrucker Konservatorium, beim Musikfest Bremen, beim Mozartfest Würzburg, am Opernhaus Dortmund, in der Tonhalle Düsseldorf, am Staatstheater Wiesbaden, mit der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, mit den Brandenburger und den Bochumer Symphonikern, bei den Münchner Tagen des Spiels, für zahlreiche Volksschulen und für die JEUNESSE Österreich.

Seit 1999 erschienen zahlreiche Bilderbücher und CDs von Marko Simsa im Annette Betz-Verlag, im Verlag öbv-hpt sowie im „JUMBO“-Verlag.

zurück zu "Künstler 2006"

Marko Simsa