Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Andrej Hermlin

Geboren wurde Andrej Hermlin 1965 im damaligen Ost-Berlin als Sohn des Dichters Stephan Hermlin. Aufgewachsen in einem offenen und kunstsinnigen Elternhaus, begegnete er schon als Jugendlicher interessanten Persönlichkeiten wie Pablo Neruda, Heinrich Böll und anderen berühmten Dichtern.

Schon als Kind entdeckte Andrej Hermlin seine Liebe zum Swing und erhielt im Alter von 7 Jahren seinen ersten Klavierunterricht. Während der Schulzeit geriet Hermlin wiederholt in politische Konflikte aufgrund seiner kritischen Haltung zur DDR. Nach dem Abitur studierte er an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin und gründete dort die SWING DANCE BAND. Bereits im Sommer 1987 konnte Hermlin erste Engagements mit dieser Band spielen.

Nach dem Fall der Mauer wurde die SWING DANCE BAND schrittweise erweitert und 1995 schließlich in SWING DANCE ORCHESTRA umbenannt. 1997 und 1999 folgte die Produktion zweier Alben für die BMG Berlin. Seit 1998 erntete Andrej Hermlin mit seinem Orchester bei zahlreichen Auftritten im In- und Ausland (z. B. London, Hong Kong und New York) große Resonanz in den Medien. 2001 gründete Hermlin das neue SWING DANCE ORCHESTRA in seiner heutigen Besetzung als 16köpfige Big Band.

zurück zu "Künstler 2007"

Andrej Hermlin