Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Etta Scollo

(Gesang)

Etta Scollo wurde in Catania auf Sizilien geboren. Ein anfängliches Kunst- und Architekturstudium brach sie zugunsten der Musik ab und absolvierte eine Gesangsausbildung am Wiener Konservatorium. 1983 gewann Etta Scollo den ersten Preis beim Diano-Marina-Jazzfestival.

Sie arbeitete mit dem amerikanischen Blues-Saxophonisten Eddie Lockjaw, tourte mit Blues-Musikern wie Sunnyland Slim oder Champion Jack Dupree und hatte mit der ungewöhnlichen italienischen Coverversion des Beatles-Songs „Oh Darling“ einen Nummer-eins-Hit in Österreich.

In den 90er Jahren kehrte Etta Scollo mit ihrer Musik verstärkt zu ihren sizilianischen Wurzeln zurück. Sie lebte in Hamburg, wo sie u.a. Lieder für Filme komponierte. Erfolge feierte sie mit ihren Alben  „Blu”, “Il bianco del tempo“, „In Concerto“ und „Casa“. Etta Scollos Projekt “Canta Ro’ – Hommage an Rosa Balistreri”, welches sie, begleitet vom “Orchestra Sinfonica Siciliana“, auf Sizilien einspielte, wurde als „historischer Moment“ in der Popularmusik Siziliens gefeiert und mehrfach ausgezeichnet.

Etta Scollo lebt und arbeitet in Berlin und Catania.

zurück zu "Künstler 2007"

Etta Scollo