Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Kleine Oper Bad Homburg

(Kinder-Promen.)

Angefangen hat alles am 22. April 1990 im Schloß Wilhelmsbad bei Hanau. Im kleinen Theater dieses Schlosses, im Comoedienhaus, wurde zum allerersten Mal eine Kinderoper der Kleinen Oper Bad Homburg aufgeführt: „Bravo, bravo Papageno – Kammeroper nach der berühmten Oper von W.A. Mozart". Mit großem Erfolg!

Es folgten „Gretel und Hänsel“, “Peter, Wolf und Babar“ und in den Jahren 1997 bis 1999 ging die Kleine Oper Bad Homburg mit Ihrer neuen Kinderoper-Produktion „Der Freischütz – in der Hölle ist der Teufel los“ auf Tournee. Der Roboter Robby war der Liebling der Kinder bei der Kinderoper-Produktion „Alarm auf Dora 037 – Weltraumoper für Kinder" nach der Entführung aus dem Serail von W.A. Mozart.

Über 1000 Veranstaltungen hat das Team der Kleinen Oper Bad Homburg inzwischen gespielt und gesungen, über 500 000 Besucher haben die Aufführungen der Kleinen Oper Bad Homburg seit dem Start im Jahre 1990 gesehen. Ganz viele warten schon auf die weiteren Stücke. Fazit: Kinderoper ist in. Auch bei den Erwachsenen.

zurück zu "Künstler 2007"

Kleine Oper Bad Homburg