Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Enrique Ugarte

(Akkordeon)

Der Akkordeon-Virtuose wurde im Baskenland geboren. Mit vier Jahren begann er Akkordeon zu spielen, mit sieben Jahren gab er bereits sein erstes öffentliches Konzert.

Enrique Ugarte studierte neben dem Akkordeon Oboe in San Sebastian, sowie Komposition und Dirigieren in München, u.a. bei Sergiu Celibidache. Er gewann zahlreiche erste Preise, gewann den „Coup de Noel“ in Paris und erlangte als Europa- und Vizeweltmeister im Akkordeonspiel höchste Ehren. Konzerte, u.a. mit Chic Corea England, Rundfunk- und Fernsehproduktionen führten ihn durch ganz Europa.

zurück zu "Künstler"

Enrique Ugarte