Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Martin Klett

Martin Klett, geboren 1987, erhielt seine Klavierausbildung zunächst bei Karin van Buiren und Detlef Saßmannshausen und studiert zur Zeit bei Prof. Konrad Elser an der Musikhochschule Lübeck. Parallel erhielt er bis 2003 Kompositionsunterricht bei Thilo Jaques in Hamburg.

Auf nationaler Ebene erhielt er Preise bei den Wettbewerben Schüler Komponieren, Jugend Musiziert und dem Nationalen Bach Wettbewerb und zuletzt den Preis des Deutschen Musikwettbewerbes 2008 mit seinem Partner Sebastian Manz (Klarinette). Das Duo wurde somit in die Bundesauswahl Konzerte junger Künstler aufgenommen und wird von renommierten Veranstaltern aus ganz Deutschland für Konzerte und Rundfunkproduktionen engagiert.

Als Solist gewann Martin Klett 2008 außerdem den 1. Preis des Internationalen Johannes Brahms Wettbewerbs und kurz darauf den 2. Preis, den Pressepreis und den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes beim International Piano Competition for Young Musicians in Enschede (Niederlande). Stipendien erhielt er von der Deutschen Stiftung Musikleben, der Ad Infinitum Foundation und der Marie-Luise-Imbusch-Stiftung. 

Immer wieder ist Martin Klett als Kammermusikpartner gefragt und musizierte neben vielen anderen mit Peter Buck bei den Fränkischen Musiktagen und dem Oberstdorfer Musiksommer und befindet sich in einer festen, besonders intensiven Zusammenarbeit mit Azadeh Maghsoodi (Violine).

zurück zu "Künstler"

Martin Klett