Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Denis Larisch

(Schauspiel)

Denis Larisch wurde 1977 in Leipzig geboren. Er absolvierte sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und erhielt zudem eine praxisnahe Ausbildung am Deutschen Nationaltheater Weimar.

Sein erstes Engagement führte ihn an das Nordharzer Städtebundtheater in Quedlinburg. Anschließend war er am Theater Erlangen zuerst als Gast tätig und wurde mit Beginn der Spielzeit 2002/2003 festes Ensemblemitglied. In der Spielzeit 2006/2007 wurde er mit dem Preis des Fördervereins des Theater Erlangen ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2006/2007 ist er Ensemblemitglied am Oldenburgischen Staatstheater. Er war u.a. Leonce in „Leonce und Lena“, Henri in „I hired a contract Killer“, Claudio in „Viel Lärm um Nichts“, Lysander in „Ein Sommernachtstraum“ und Herrn Oberstudienrat Groll in „Eine Woche voller Samstage“. Zur Zeit ist er in „König Ödipus“ und in „Die Räuber“ zu sehen.

zurück zu "Künstler"

Denis Larisch