Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Modern String Quartet

Einen Tanz auf dem Vulkan verspricht das Modern String Quartet, das sich in seiner inzwischen 25-jährigen Karriere zum Ziel gesetzt hat, in bester Jazzmanier den Funken von den Instrumenten auf das Publikum überspringen zu lassen. Von Anfang an hob es sich damit von den Konventionen der Musikszene in auffälliger und erfrischender Weise ab. Dabei hat sich das Quartett von dem Gedanken leiten lassen, den Jazz in die Kunstmusik zurückfließen zu lassen und die nur scheinbar entfernten musikalischen Ausdrucksformen wieder zu versöhnen: Und zwar durch Improvisation und den ungewöhnlichen Mitteln des klassischen Streichquartetts.

Dies ist aber nur eine Facette ihres Schaffens, wie sie mit ihrer hochgelobten Interpretation von Bachs „Kunst der Fuge“ (1994) bewiesen. Mit Spielfreude und Virtuosität entwickeln die vier Freunde aus Bestehendem Neues, erarbeiten neue, persönliche Sichtweisen und Perspektiven.

zurück zu "Künstler"

Modern String Quartet