Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Marina Baranova hatte als Kind einer ukrainischen Musikerfamilie bereits mit 3 Jahren ersten Kontakt zum Klavier und wurde von ihrem Vater Borys Baranov unterrichtet. Schon zwei Jahre später bestand sie die Aufnahmeprüfung am Musikgymnasium für hochbegabte Kinder in der Ukraine. Seitdem wurde Marina Baranova Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, u. a. in Spanien, Mexiko, Polen, Deutschland, Frankreich, Belgien und der Ukraine.

Als Stipendiatin der Sellheim-Stiftung und der Schlomo-Albam-Stiftung studiert sie bei Prof. Vladimir Krajnev an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Neben der klassischen Aufführungspraxis gilt ihr Interesse der Neuen Musik und schon seit ihrer Kindheit der Improvisation.

Durch ihre Herkunft beschäftigt sich Marina Baranova intensiv mit Klezmer Musik und gründete 2006 mit dem Klarinettisten Helmut Eisel das Duo „impromptu“, das sich als Schnittstelle zwischen den Musiktraditionen der russischen Romantik und Klezmer-Improvisationen versteht.

zurück zu "Künstler"

Marina Baranova