Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Fabiana Jarma & Julio Gordillo (Tanz)

Georgi Mundrov (Klavier)

Cuarteto Oscuro
César Villafane (Flöte)
Jorge Galbassini (Gitarre)
Guillermo Destaillats (Bandoneón)
Patricio Banda (Kontrabass)

Die gebürtige Argentinierin Fabiana Jarma mit Wahlheimat Frankfurt tanzt und unterrichtet seit mehr als 20 Jahren argentinischen Tango in Deutschland und bei internationalen Festivals. Fabiana Jarma hat die Tango-Szene im Rhein-Main-Gebiet maßgeblich aufgebaut und betreibt ihre eigene Tanzschule.
Julio Gordillo, in Argentinien geboren, wurde in Córdoba und Buenos Aires in Tanz, Gitarre und Schlagzeug ausgebildet. Als Musiker trat er mit dem Ensemble Suna Rocha in Südamerika, den USA und Italien auf. Seit 13 Jahren konzentriert er sich ganz auf den Tanz und arbeitet als Tanzlehrer und Tänzer auf Festivals, in Shows und Filmen.

Der bulgarische Pianist Georgi Mundrov studierte in Sofia, Frankfurt und Saarbrücken. Als regelmäßiger Gast internationaler Musikfestivals und Solist verschiedener Orchester konnte sich Georgi Mundrov weit über Europa hinaus einen Namen machen. Als künstlerischer Leiter des Musikfestivals "Dreieicher Musiktage" gehört er zu den jüngsten Programm- und Konzeptgestaltern internationaler Musikpodien. Georgi Mundrov unterrichtet an der Hochschule für Musik und Theater in Saarbrücken und ist Jury-Mitglied internationaler Klavierwettbewerbe.
Zusammen mit dem Cuarteto Oscuro und der academia de tango interpretiert Georgi Mundrov die Geschichte des Tangos und seine Entwicklung zum Tango Nuevo in Musik, Tanz und Rede.

Der argentinische Flötist César Villafane studierte in Buenos Aires, war mehrere Jahre Mitglied des brasilianischen Sinfonieorchesters von Aracaju und tritt seit 1995 in Deutschland mit verschiedenen Salsa-Formationen auf.

Der in Argentinien aufgewachsene Gittarist und Bandoneónist Jorge Galbassini beherrscht ein breites Spektrum der Musik von südamerikanischen Rhythmen über argentinischen Tango bis zum Latin Jazz. Jorge Galbassini unterrichtet Gitarre und tritt mit verschiedenen Ensembles auf, u. a. regelmäßig bei den Frankfurter Tango-Tagen.

In der Geburtsstadt des Tangos geboren, studierte Guillermo Destaillats in Buenos Aires Klavier, Orgel, Bandoneón und Musikpädagogik. Er ist Gründungsmitglied des international bekannten Tango-Ensembles „Trio Pantango“. In Workshops lehrt er die Techniken des Tango Argentino und macht sie so Musikern jeden Instruments zugänglich.

Der Chilene Patricio Banda ergänzt das Quartett als Kontrabassist.

zurück zu "Künstler"

academia de tango