Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Die Chorkunstakademie, ehemals Moskauer Chorkunstakademie, trägt seit 2008 den Namen ihres Gründers Viktor Popov (1934-2008), eines mit dem höchsten Künstlertitel der Sowjetunion ausgezeichneten Chordirigenten. Die Akademie wird von dem Gedanken getragen, Russlands jahrhundertealte Gesangskunsttradition zu pflegen und weiterzuentwickeln. Die Akademie beherbergt sowohl die Grund- und Mittelstufe für Knaben als auch fünfjährige Hochschul- und Doktorandenstudiengänge für junge Männer und Frauen.

Neben dem allgemeinen und Fachunterricht stellt die Konzerttätigkeit eine der Säulen einer vollwertigen Musikerausbildung an der Akademie dar. Die Akademie-Chöre treten häufig in Russland wie im Ausland auf – in Europa, Asien und Amerika.

Viele Akademie-Absolventen haben sich in der hochkarätigen Musikszene national wie international etabliert. Zu den kulturellen Highlights, bei denen die Akademie-Chöre mitwirkten, gehören Welturaufführungen u. a. in Frankfurt und Moskau und zahlreiche Aufführungen großer Requien und Messen.

Seit 2008 wird der Chor von Alexei Petrow, Chorkunstakademie-Absolvent und Preisträger des 1. Moskauer Chordirigentenwettbewerbs (Russland 2005), geleitet.

zurück zu "Künstler"

Popov Chorkunst Akademie