Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Xavier de Maistre begann mit 9 Jahren, Harfe zu spielen und gewann 1998 den 1. Preis beim wichtigsten Harfenwettbewerb weltweit, der „USA International Harp Competition“.

Nach drei Jahren beim Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks wurde er – 25 Jahre jung – Mitglied der Wiener Philharmoniker. Der mittlerweile in aller Welt gefragte Solo-Harfenist konzertierte international mit den bedeutendsten Dirigenten wie Riccardo Muti, Simon Rattle und Andre Previn.

Als Meister seines Faches hat Xavier de Maistre die Harfe als eigenständiges Solo-Instrument etabliert – er interpretiert Werke, die normalerweise von einem ganzen Orchester getragen werden, als Solist.

Er lehrt an der Musikhochschule Hamburg, an der Juilliard School New York, in Tokio und London.

Nach 11 Jahren bei den Wiener Philharmonikern widmet sich Xavier de Maistre jetzt seiner Solo-Karriere. 2009 erhielt er den Echo Klassik als „Instrumentalist des Jahres“ für sein Album „Nuit d''Etoiles“.

zurück zu "Künstler"

Xavier de Maistre