Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Harriet Krijgh erhielt bereits im Alter von fünf Jahren ihren ersten Cello-Unterricht. Im Jahr 2000 wurde die Niederländerin in die Klasse junger Talente an der Hochschule für Musik Utrecht aufgenommen, wo sie von Lenian Benjamins unterrichtet wurde. Ab 2004 studierte sie unter anderem Cello bei Lilia Schulz-Bayrova und Jontscho Bayrov an der Privatuniversität Konservatorium Wien.

Harriet Krijgh erhielt diverse 1. Preise bei internationalen Wettbewerben. So gewann die 21jährige Cellistin Anfang November 2012 den 1. Preis und Publikumspreis bei der CELLO BIENNALE AMSTERDAM, einem der wichtigen Cello-Wettbewerbe in Europa.

Als Solistin ist sie Künstlerin der von Yehudi Menuhin errichteten „Live Music Now Foundation“. Seit Dezember 2010 ist sie exklusive Cello-Künstlerin des CD Labels CAPRICCIO. 2012 gab Harriet Krijgh ihre Debüts im Wiener Konzerthaus, im Wiener Musikverein und bei den Haydn Festspielen in Eisenstadt.

Ferner wird sie u.a. Solistin des NDR Sinfonieorchesters Hamburg, der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot und des Kammerorchesters C.P.E.Bach im Konzerthaus Dortmund sein und ein Konzert mit dem Deutschen Symphonieorchester Berlin haben.

Weitere Konzertplätze von Harriet Krijgh in dieser Saison sind Concertgebouw Amsterdam, Musiktage Mondsee, Rheingau Musikfestival, Schwetzinger Festspiele, Sommets Musicaux Gstaad.

zurück zu "Künstler"

Harriet Krijgh
Harriet Krijgh