Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Andrei Bodnartchouk, der „Made in France“ gegründet hat, gehört zur Riege der besten Jazz-Gitarristen Russlands. Er verfügt über eine begnadete Intuition bei der Auswahl seiner musikalischen Mitstreiter, hat an vielen CD-Einspielungen mitgewirkt und zwei eigene Alben realisiert, „Veronique“ in 1992 und „October Waltz“ in 2010.

Neil Gerstenberg (Sopran-Saxophon, Pennywhistle, EWI) trat bereits im Alter von 17 Jahren mit den besten britischen Jazzern auf und kann sowohl auf reichliche Konzert- als auch auf internationale Festival-, Club und Studioerfahrungen mit Weltklassemusikern verweisen.

Der Bass-Gitarrist Dominique di Piazza ist ein unkonventioneller musikalischer Autodidakt und ein Großer seines Genres, der diverse Innovationen in den Jazz gebracht, mit Weltklasse-Musikern gespielt und diese inspiriert hat. Zahlreiche bekannte Einspielungen profitieren von seinen Innovationen. In 2008 begleitete er John McLaughlin auf Europatournee.

Felix Sabal-Lecco spielt als Drummer in mehreren lokalen Bands und konzertierte bereits mit internationalen Stars wie Paul Simon, Ronny Jordan und Lenny Kravitz. Er war mit Peter Gabriel auf Asien- und Australientournee.

Als Special Guest begrüßt „Made in France“ die Sängerin Cathy Palvair, deren unverwechselbar gereifte, facettenreiche Stimme sich mit brillanter Frische in den Weltklasse-Jazz der Band einfügt.

zurück zu "Künstler"

Made in France
Made in France
Cathy Palvair
Cathy Palvair