Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Katharina Debus (Stimme) & Hanns Höhn (Bass)

Seit mittlerweile zehn Jahren macht sich FrauContraBass die klangliche Eigenheit ihrer reduzierten Besetzung zunutze und interpretiert Songs aus dem Universum von Soul, Jazz und Pop. In ihren aktuellen Programmen greifen die Musiker ihre musikalischen Wurzeln auf: The Great American Songbook. Dabei setzen die beiden ihre eigene Tradition fort, die Essenz der Songs zu erfassen, den Kern freizulegen und minimalistisch zu interpretieren.

Das Great American Songbook ist eine legendäre Sammlung bedeutender Stücke der amerikanischen Songkultur. Viele dieser Songs entstammen Filmen oder Musicals und wurden auf unzähligen Bühnen weltweit interpretiert und oft als Improvisationsgerüst benutzt. FrauContraBass hat sich vorgenommen die Songs nicht aus grenzenloser Hipness-Sucht zu entfremden, sondern deren Ursprung zu erfassen und in die eigene musikalische Sprache zu transformieren.

Songs von Cole Porter, Duke Ellington, Michel Legrand, Billy Strayhorn, Jimmy van Heusen, Guy Wood werden so zu ihrem Ursprung zurückgeführt und erhalten gleichzeitig ein neues Gesicht: ganz ohne Silikon und Botox, ohne künstliche Loops und Beats im unverwechselbaren FrauContraBass Stil.

Veröffentlichungen:
“Comes Love” (November 2013 / contemplate)
“Saal 3” (2009 / Klangraum)
“FrauContraBass” (2007 / Klangraum)

zurück zu "Künstler"

FRAUCONTRABASS
FRAUCONTRABASS