Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

China Moses

China Moses (Vocals)
Luigi Grasso (Alto/Baryton Sax)
Michael Gorman (Piano)
“Level” Neville Malcolm (Double/Electric Bass)
Jose Joyette (Drums)

Als Tochter der legendären Jazz-Diva Dee Dee Bridgewater und des 1995 verstorbenen Theater-, Film- und Fernsehregisseurs Gilbert Moses wuchs China Moses in einem inspirierenden künstlerischen Ambiente auf.

Mit „This One’s For Dinah” gelang ihr 2009 ein imponierendes Blue Note Debut. Das Album erhielt weltweit hervorragende Kritiken. „Ihre Hommage klingt so rau und traditionell und ursprünglich, als sei sie in einem verrauchten Jazzclub der fünfziger Jahre aufgenommen worden.”, schrieb beispielsweise Spiegel-Online.

Zusammen mit dem Jazzpianisten Raphaël Lemonnier präsentierte sie 2013 ihr Album „Crazy Blues”, eine Hommage an die Grande Dames des Blues und Soul, die China seit geraumer Zeit fasziniert haben. 2015 kommt China Moses mit ihrem neuen Programm nach Oldenburg!

www.chinamoses.com

China Moses und Raphaël Lemonnier beim Eivissa Jazz Festival 2013:

zurück zu "Künstler"

China Moses
China Moses