Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Eva Lind

(Gesang)

Eine der größten Sängerinnen unserer Zeit

Mit dem sensationellen Debüt als Königin der Nacht in Mozarts „Zauberflöte“ an der Wiener Staatsoper sowie als Lucia in „Lucia di Lammermoor“ in Basel begann für die damals 19-jährige Eva Lind eine steile internationale Karriere. Dank ihrer kristallklaren Stimme und ihrer ganz besonderen Ausstrahlung zählt die Sopranistin heute zu den bekanntesten und beliebtesten klassischen Sängerinnen unserer Zeit.

Selbstredend schlägt ihr Herz seitdem für die Oper. Bei unzähligen Auftritten auf den größten Bühnen der Opern- und Konzertwelt versteht die Künstlerin große Rollen ihres Fachs glanzvoll zu interpretieren und zu verkörpern.

Sie gastiert auf den Bühnen des Teatro alla Scala in Mailand, der Deutschen Oper und der Staatsoper unter den Linden und der Philharmonie in Berlin, in München begeistert sie die Zuhörer der Bayerischen Staatsoper, der Philharmonie am Gasteig und in den Konzerten im Herkulessaal und auch in Hamburg ist sie willkommener Gast an der Staatsoper.

In den Kulturmetropolen wie Paris (Théatre des Champs Elysées) und London (Royal Albert Hall, Royal Festival Hall), Madrid (Teatro de la Zarzuela) und Zürich (Opernhaus, Tonhalle) lauschten der Sängerin Tausende von Opern- und Klassikliebhabern, in New York (Carnegie Hall) und in Washington (National Gallery of Arts) ist sie in Erinnerung als eine der größten europäischen Stars.

In Buenos Aires im Teatro Colon, in Beijing am Nationaltheater, in Shanghai am Opera House und in Tokyo in den Sälen der Suntory Hall und der Tokyo Opera City ist sie begeistert aufgenommen worden.

Gemeinsam mit anderen Opern-Stars wie José Carreras, Luciano Pavarotti und Placido Domingo und in Zusammenarbeit mit Weltklasse-Dirigenten wie Riccardo Muti, Claudio Abbado, Sir Georg Solti, Sir Neville Marriner, Daniel Barenboim, Kurt Masur, Sir André Previn oder Seiji Ozawa bezaubert Eva Lind die Menschen rund um den Globus.

Liebling des Fernsehens

Eva Linds künstlerische Vielseitigkeit zeigt sich nicht nur auf den Opern- und Konzertbühnen der klassischen Kulturwelt. Einem breiten Publikum ist sie aus ihren Auftritten im Fernsehen bekannt. Hier offenbart sich ihre Wandlungsfähigkeit, die sie – zur großen Begeisterung aller Zuhörer - bis ins populäre Wiener Repertoire führt.

Die Gäste der Oldenburger Promenade haben ebenfalls das Glück, Eva Lind in Oldenburg mit einem klassischen und einem populären Programm zu hören. Und das übrigens schon zum dritten Mal!

Unter anderem präsentierte die Künstlerin bis 2007 fünf Jahre lang die Samstagabend-Show „Straße der Lieder“ in der ARD und dem Ball der Dresdner Semperoper verleiht sie als Moderatorin eine besondere Note.

Eva Lind ist sozial sehr aktiv engagiert, unter anderem als Botschafterin für die Hannelore-Kohl-Stiftung und für Brot für die Welt. Mit den Einnahmen aus ihren Benefiz-Konzerten unterstützt sie beispielsweise ein Schulprojekt in Togo.

Was nur wenige wissen: Der Opern-Star ist eine bekennende Hundenärrin. „Seit ich denken kann sind Hunde ein wichtiger Bestandteil meines Lebens und mit bis zu acht ‘Schnauzis’ gleichzeitig gehöre ich sowieso zu den Fortgeschrittenen unter den Hundeliebhabern“, sagt Eva Lind über ihre besondere Zuneigung zu ihren „Fellnasen“. Insgesamt zwanzig Hunde unterschiedlichster Rassen haben im Laufe der vergangenen Jahre bei ihr ein Zuhause gefunden und das Leben der Eva Lind ungemein bereichert. So umfangreich wie ihr gesangliches Repertoire, so bunt sind wohl auch ihre Hundegeschichten, die sie zu Hause in Wien und während ihrer zahlreichen Konzertreisen auf der ganzen Welt erlebte.
Da sie bis heute zu ihren Auftritten immer mindestens eines ihrer Prachtexemplare dabei hat, hatte die gebürtige Innsbruckerin in den vergangenen Jahren viele lustige, kuriose, aber auch rührende Erlebnisse mit ihren Lieblingen.

Viele ihrer tierischen Abenteuer hat die humorvolle Sängerin in ihrem kürzlich erschienenen Buch „Meine schönsten Hundegeschichten“ veröffentlicht.

www.eva-lind.com

Eva Lind - Im Prater blüh'n wieder die Bäume:

zurück zu "Künstler"

Eva Lind
Eva Lind