Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Koryun Asatryan

(Saxophon)

Eigentlich hatte er Klavier spielen wollen. Doch nach einem kurzen Intermezzo am Piano entdeckte er seine Liebe zum Saxophon. Zum Glück, möchte man sagen, denn sonst hätte das Publikum Koryun Asatryan nie als den Ausnahmesaxophonisten erleben können, zu dem er geworden ist.

Die Fachwelt hat sein außerordentliches Talent früh erkannt, seit 1999 – im Alter von 14 Jahren – wird Asatryan regelmäßig auf internationalen Wettbewerben mit Preisen und Auszeichnungen bedacht, unter anderem beim Eurovision Competition for Young Musicians in Luzern, dem Aeolus-Bläserwettbewerb in Düsseldorf und dem Deutschen Musikwettbewerb in Bonn.

Mittlerweile bringt der gebürtige Armenier der nachfolgenden Musiker-Generation seine Liebe zum Saxophon nahe: Seit drei Jahren unterrichtet er an der Hochschule für Musik und Theater in München.

www.koryun-asatryan.com

Koryun Asatryan (Saxophon)
Sinfonietta Köln
Cornelius Frowein (Dirigent)
Alexander Glasunov: Saxophonkonzert Es-Dur op 109
Aufgenommen am 28.8.2010 bei "summerwinds Münsterland":

zurück zu "Künstler"

Koryun Asatryan
Koryun Asatryan