Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Archiv

Marshall Cooper

Marshall Cooper
Manuel Hilleke (trumpet/harp/vocals)
Johannes Goltz (trombone/vocals)
Viktor Wolf (tenor sax/vocals)
Matthew Bookert (sousaphon/vocals)
Florian Schlechtriemen (drums/vocals)
Mahmut Altunay (turntables & samples)

Ist es Swing, was sie machen? Jazz? Rock? Es ist alles, und noch viel mehr. Die Band Marshall Cooper lässt sich in keine Schublade stecken, die mutigen Musiker machen das, was ihnen gefällt. Dabei harmonieren die erstklassigen Instrumentalsolisten hervorragend zusammen. Sie sind einzig, nicht artig, ihre Musik ist unangepasst und trotzdem mitreißend. Ihre Musik erinnert an die Marching Bands in New Orleans und im nächsten Moment an Filmmusik-Klassiker von Sergio Leone oder Quentin Tarantino. Eingetretene Pfade sind ihre Sache nicht – Marshall Cooper gehen ganz eigene Wege.

Das Programm INGLORIOUS NASTY BRASS ist die logische Konsequenz aus einem Jahrhundert globalisierter Popkultur. Marshall Coopers Brass Band-Sound ist Sollbruchstelle und Alleskleber zugleich und überschreitet nur zu gerne in absurder Hingabe die festgetrampelten Pfade zwischen Mega-Pop/Rock, TexMex, Rhythm‘n‘Blues und Filmmusik.

www.marshallcooper.de

Marshall Cooper 2014 - Inglorious Nasty Brass
Marshall Cooper LIVE bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen:

zurück zu "Künstler"

Marshall Cooper
Marshall Cooper (Copyright Simon Hegenberg)