Sprungmarken

20. Internationales Musikfestival Oldenburger Promenade vom 10. bis 11. Juni 2016

Dmitry Sinkovsky

(Violine & Countertenor)

Dmitry Sinkovsky erhält seine Ausbildung am Tschaikowsky-Konservatorium
in Moskau.

Anschließend konzentriert er sich auf die historische Spielpraxis und gewinnt an der Barockvioline zahlreiche Wettbewerbe (Premio Bonporti, Bach-Wettbewerb Leipzig, Musica Antiqua Brugge, Romanus-Weichlein-Preis beim H.I.F. von Biber-Wettbewerb, Telemann-Wettbewerb Magdeburg).

Parallel widmet er sich seinem Talent als Countertenor und studiert in Moskau Gesang. Er tritt weltweit mit Ensembles wie z.B. B’Rock, Concerto Köln oder Il Pomo d’Oro auf.

Seit 2014 ist er regelmäßig Solist am Bolshoi Theater in Moskau. Auf der zuletzt erschienenen CD Sinkovsky plays and sings Vivaldi ist er sowohl als Soloviolinist als auch als Countertenor zu hören (Naïve).

Sinkovsky spielt auf einer Violine von Francesco Ruggieri (Cremona, 1680).

Dmitry Sinkovsky: Biber Mystery Sonatas - The Presentation

Dmitry Sinkovsky, Julia Lezhneva: Händel - Tamerlano

Dmitry Sinkovsky, Per Pisendel: Vivaldi - Concerto RV 242op VIII n° 7

zurück zu "Künstler"

Dmitry Sinkovsky
Dmitry Sinkovsky (Foto:Marco Borggreve)